Fabinyi, Rudolf (1849-1920), Chemiker

Fabinyi Rudolf, Chemiker. * Jolsva (Jelšava, Slowakei), 30. 5. 1849; † Budapest, 7. 3. 1920. Stud. an den Univ. Würzburg und München; 1878–1919 Prof. der Chemie an der Univ. Klausenburg (Cluj), 1879–81 Dekan; 1888 Vorstand des chem. Institutes der Univ. und der staatl. chem. Versuchsstation; 1915 wirkl. Mitgl. der Ung. Akad. d. Wiss. F. gründete 1882 die erste in ungar. Sprache erscheinende Z. für Chemie, „Vegytani Lapok“, die er 1882–89 redigierte. F. arbeitete vor allem auf organischem Gebiete, behandelte aber auch Themen der physikal. und anorgan. Chemie.

Neue Darstellung von Capronamid, in: Abh. d. Budapester Akad., 1874; Wasser, Luft und Boden von Klausenburg, in: Ber. d. Siebenbürg. Museumver., 1882; Vergangenheit und Gegenwart in der Chemie, ebenda, 1892. Zahlreiche Publ. in Fachzeitschriften.
L.: Das geistige Ungarn, 1, S. 290; Chemiker-Ztg. 1920; Poggendorff 3–6; Révai 7.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 280
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>