Fallon, Ludwig August Frh. von (1776-1828), Kartograph und General

Fallon Ludwig August Frh. von, General und Kartograph. * Namur, 27. 11. 1776; † Wien, 4. 9. 1828. Trat 1796 in das Ing.-Korps ein, 1805 im Generalquartiermeisterstab; arbeitete in Tirol bei der Vermessung und führte bei einer Besteigung des Ortlers eine richtige Höhenmessung durch. Er förderte die Kotierung der Karten, wirkte 1806/07 bei der großen Triangulierung, war 1809 im Hauptquartier des Erzh. Carl mit fortifikatorischen Arbeiten betraut, 1811 Unter-Dir. der Triangulierungskomm. und 1813–15 im Hauptquartier des FM. Fürst Schwarzenberg; 1816 Dir. der astronomisch-trigonometrischen Landesvermessung, 1825 Chef der Milit.-Triangulierungskomm. Unter F.s Leitung, der 1798 ein optisches Meßinstrument konstruierte, wurde die militärische, trigonometrische Vermessung großer Teile Österreichs durchgeführt. Auch um die 1817 begonnene Triangulierung für die Grundsteuerkatasterkarten erwarb er sich Verdienste.

W.: Lehrbuch für den theoretisch-praktischen Unterricht für Vermessungsarbeiten, 1812; Das Österr. Kaiserthum mit beträchtlichen Theilen der angrenzenden Staaten, 9 lith. Bll.; 1822; Archiv der astronomisch-trigonometrischen Vermessung der Österr. Staaten, ca. 1831; L. A. F.s Höhenmessungen von Österr., hrsg. von F. Freissauff von Neudegg, 1831; etc.
L.: Poggendorff; Wurzbach; ADB.; E. Nischer, Österr. Kartographen, 1925; Hassinger; K. A. Wien
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 286f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>