Fanderlik, Joseph (1839-1895), Abgeordneter

Fanderlik Joseph, Politiker. * Olmütz, 4. 3. 1839; † Ung. Hradisch (Uherské Hradiště), 8. 5. 1895. Stud. an der Univ. Wien, 1860 Dr.jur. F. praktizierte anschließend in der Kanzlei Dr. Pražáks in Brünn und wurde 1868 selbständiger Advokat zunächst in Groß-Meseritsch (Velké Meziříčí), dann in Proßnitz (Prostějov) und Olmütz, zuletzt in Ung.-Hradisch. Seit 1871 Mitgl. des mähr. Landtages, gehörte er ab 1884 dem Landesausschuß und dem Reichsrat an. Mitgl. des alttschech. „Český-Klub“. Als Führer der mährisch-tschech. Abg. vertrat er gegenüber den Jungtschechen gemäßigte staatsrechtliche Ideen.

L.: N.Fr.Pr. vom 8. 5. 1895; Jurist. Bll., Jg. 24, 1895, S. 223; Otto 9.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 287
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>