Feistmantel, Ottokar (1848-1891), Geologe und Paläontologe

Feistmantel Ottokar, Geologe und Paläontologe. * Althütten (Staré Hutě), 21. 11. 1848; † Prag, 10. 2. 1891. Sohn des Geologen Karl F. (s. d.). Stud. in Prag, 1873 Dr. med., im gleichen Jahr Ass. bei Römer in Berlin, 1875 Dir. des Geological Survey in Kalkutta, 1883 Prof. für Mineralogie und Geologie an der Techn. Hochschule Prag, 1890 Mitgl. der Kgl. Böhm. Ges. d. Wiss. Verfaßte Arbeiten zur Geologie und Paläontologie von Böhmen, Indien, Südafrika, Australien.

W.: Studien im Gebiet der Kohlengebirge von Böhmen, in: Abh. Böhm. Ges. d. Wiss., 1874; Die Versteinerung der böhm. Ablagerungen, in: Palaeontographica, 1876; Paläozoische und mesoz. Flora des östl. Australien, ebenda, 1877–79; etc. Werksverzeichnis bei Procházka, Reperì, liter, geol. I, 1898. Vgl. CSP, 9, 12, 14.
L.: Prager Ztg. vom 11. 2. 1891; Verhdlg. Geol. Reichsanst., 1891; Journ. N. S. Wales Soc. 25, 1891; Termt. Közlöny, 1892; Poggendorff 3 und 4.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 293
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>