Felmayer, Franz (1828-1898), Industrieller

Felmayer Franz, Industrieller. * Szegedin (Szeged), 28. 8. 1828; † Schwechat-Altkettenhof, 12. 6. 1898. F., dessen Vorfahren durch Generationen das Färberhandwerk ausgeübt hatten, kam als junger Mann Anfang der 60er Jahre nach Wien und gründete hier 1863 eine Textilfirma. Er belieferte kleine ungarische Färber mit Rohware und erwarb bald die Kettenhofer Druckfabrik, die damals ziemlich heruntergekommen war; er wählte als hauptsächlichste Absatzgebiete die östlichen Teile der Monarchie und erzeugte den damals in höchstem Ansehen stehenden Blaudruck sowie den durch seine Echtheit unerreichten Türkischrot-Artikel in technischer Vollendung und geschmackvoller Musterung. Mehr als 100 Tauchküpen waren in Betrieb, und die Drucke wurden auf Rouleaux-Druckmaschinen, Perrotinen und Handdrucktischen ausgeführt. Als dann später der Indigo durch die Erfindung neuer Farbstoffe, besonders der Indanthrenreihe, zurückgedrängt wurde, nahm die Firma alle wesentlichen Neuerungen in ihr Produktionsprogramm auf und hatte am Anfang des 20. Jh.s eine führende Stellung unter den Druckfabriken inne.

L.: Die Industrie, 1950; Großind. Österr.; Mitt. Kettenhofer Druckfabrik Felmayer & Co., Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 297
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>