Ferk, Franz (1844-1925), Historiker und Numismatiker

Ferk Franz, Historiker und Numismatiker. * Krannach b. Gamlitz, 16. 11. 1844; † Graz, 12. 11.1925. Sohn eines Bauern. Stud. an der Univ. Graz Germanistik und Geschichte, wurde Ass. am Münz- und Antikenkabinett am Joanneum in Graz; 1869 Lehramt für Geographie, Geschichte und Deutsch. F. befaßte sich auch viel mit Archäologie (Forschungen über Alt-Petovia führten bei späteren Ausgrabungen zu günstigen Ergebnissen) und trieb folkloristische und linguistische Stud. Seine numismatische Smlg. wurde zur Grundlage für das Mus. in Cilli (Celje). F., der seine Bibliothek und Porträtsmlg. dem Grazer Joanneum schenkte, gründete 1878 ein Mus. in Gamlitz, das 1895 nach Pettau (Ptuj) übertragen wurde, und 1901 das städt. Mus. in Marburg a. d. Drau (Maribor).

L.: Grazer Tagespost vom 14. 11. 1925; SBL 1.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 302
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>