Festetics, Georg Gf. (1755-1819), Landwirt

Festetics Georg Graf, Landwirt. * Ság, 1. 1. 1755; † Keszthely, 2. 4. 1819. Machte als Offizier mit einigen anderen 1790 eine Eingabe an den ung. Reichstag, um einige Reformen (ung. Dienst- und Kommandosprache, ausschließlich ung. Offiziere bei ung. Truppen etc.) bei ung. Regimentern zu erwirken. Deswegen gemaßregelt und einige Monate in Haft, zog er sich nach seiner Freilassung 1791 auf seine großen Güter zurück, wo er ein Bahnbrecher des Fortschrittes in der ung. Landwirtschaft wurde. 1797 gründete er die Anstalt Georgicon für die Ausbildung junger Gutsangestellter und hielt von 1814 an alljährlich in Keszthely die sogen. Heliconfeiern ab.

L.: Révai 7; J. Pintér, Magyar irodalom története (Geschichte der ung. Literatur) 5, 1932; H. Marczali, Az 1790–91-iki országgyülés története (Geschichte des Reichstages von 1790/91), 1907.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 306
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>