Fieber, Franz Xaver (1807-1872), Naturwissenschaftler

Fieber Franz Xaver, Naturwissenschaftler. * Prag, 1. 3. 1807; † Chrudim, 3. 1. 1872. Stud. an der techn. Akad. in Prag. Nach Verwendung bei der Gefällen-Administration und beim böhm. Appellationsgericht wurde er Landesgerichtssekretär in Hohenmauth (Vysoké Mýto) und schließlich Kanzleidir. am Kreisgericht zu Chrudim. 1848 Dr.phil.h.c. der Univ. Jena. F. zeichnete die Tafeln zu botanischen Werken von Sternberg und Presl, ebenso lieferte er Beschreibung und Zeichnungen zu mehreren Heften von Sturms „Flora von Deutschland“. Seine 1860 erschienene Arbeit über die europ. Hemipteren, deren systematische Einteilung sich in der Folge durchsetzte, sowie einige weitere Arbeiten über Hemipteren und Homopteren sichern F.s Platz in der Entomologie. Ein Teil seiner Insektensammlungen kam später an das Mus. d’hist. nat. in Paris.

W.: Die Potamogeta Böhmens, 1838 (gem. mit Berchtold); Die Echien Böhmens, 1841; Classification der europ. Orthopteren, in: Abh. der Kgl. Böhm. Ges. d. Wiss., 1845; Systematische Reihe europäischer Gradflügler, ebenda 1851; Synopsis der europäischen Orthopteren, in: Lotos, Jg. 3 und 4, 1853–55; Die europäischen Hemiptera, Halbflügler, 1860/61; Les Cicadines d’Europe, in: Revue et Mag. de Zool., Paris, 3, 4, 5, 6, 1875–78; Description des Cicadines d’Europe, in: Revue Ent., Paris, 3, 4, 1884/85; Vgl. CSP. 2, 7, 9, 14.
L.: Entomolog. Monthly Magaz. Jg. 8, 1872; Botanik und Zoologie in Österr.; Jahresber. des Gymn. in Braunau 1902; Wurzbach; Maiwald; ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 311
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>