Finger, Ern(e)st (1856-1939), Dermatologe

Finger Ern(e)st, Dermatologe. * Prag, 8. 7. 1856; † Wien, 17. 4. 1939. Stud. an der Univ. Wien, 1878 Dr.med., Schüler Sigmunds und Hebras; arbeitete am Prager und Wr. Allg. Krankenhaus, 1883 Priv. Doz. für Dermatologie, 1894 ao. Prof., 1904–27 o. Prof. an der Univ. Wien und Vorstand der II. Klinik für Haut- und Geschlechtskrankheiten; Hofrat. 1906–19 Präs. der Wr. Ärztekammer, 1925–31 Präs. des Obersten Sanitätsrates. Machte gem. mit Karl Landsteiner experimentelle Syphilisstud., untersuchte mit J. Kyrle die Rückenmarksflüssigkeit bei Syphilitikern und erwarb sich große Verdienste um die Errichtung von Heilanstalten.

W.: Die Syphilis und die venerischen Krankheiten, 1888; Die Blennorrhoe der Sexualorgane, 1888, 6. Aufl. 1906; Die Hautatrophien, 1910; Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, hrsg. gem. mit M. Sänger, 19 Bde., 1928f.
L.: N.Fr.Pr. vom 8. 7. 1926; A. Neisser und W. Pick, E. F. gewidmet zu seinem 60. Geburtstag, 1916; Wr. klin. Ws., 1926, n. 28, 1936, S. 887, 1939, S. 539; WMW., 1926, S. 843, 844, 925, 1936, S. 1265, 1939, S. 543; Fischer 1, S. 405; Wininger; Kürschner; U. A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 316f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>