Fischel, Ernst (1868-1927), Jurist und Rechtsschriftsteller

Fischel Ernst, Jurist. * Jungbunzlau (Mladá Boleslav, Böhmen), 2. 4. 1868; † Wien, 22. 12. 1927. Stud. Jus an der Dt. Univ. Prag, 1891 Dr.jur. 1890–1919 im Finanzdienst in Prag und Wien tätig. 1919 Hofrat, 1924 i. R. Konsulent der n.ö. Eskompte-Ges. F., Hrsg. des die Gerichtsgebühren umfassenden Teiles des Gebührengesetzes, wurde für seine Mitarbeit bei der Abfassung der neuen Vorschriften auf dem Gebiet der Erb-, Schenkungs-, Gerichts- und Versicherungsgebühren ausgezeichnet.

W.: Erbrechtskollision und Gebührenbemessung, 1902; Das Gebührengesetz mit Nachtragsvorschriften, in: Handausgabe der österr. Gesetze und Verordnungen, 236, 1927.
L.: M.Pr. vom 1. 1. 1928.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 319
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>