Fleischmann, Leo (1871-1932), Zahnarzt

Fleischmann Leo, Mediziner. * Mährisch-Aussee (Úsov), 2. 3. 1871; † Wien, 13. 1. 1932. Stud. an den Univ. Wien und Prag, 1894 Dr.med., Schüler von Scheff und Ebner-Rofenstein (s. d.). 1908 Priv. Doz. für Zahnheilkunde an der Univ. Wien, 1915 tit. ao. Prof. F., Präs. des Ver. der Zahnärzte, der sich u. a. mit der Erforschung der Alvcolarpyorrhoe und mit dem histolog. Aufbau des Zahnbeins beschäftigte, führte rachitische Zähne auf Stoffwechselerkrankungen zurück.

W.: Ein Fall von Trigeminusneuralgien als Beitrag zur Pathologie und Aetiologie dieser Erkrankung, 1903; Das transparente Dentin, 1907; Zur Pathogenese der Zahnkaries, 1921; Das irreguläre Dentin, in: Handbuch der Zahnheilkunde 1, 1922; etc.
L.: N.Wr.Tagblatt vom 14. 1. 1932; Z. für Stomatologie, Jg. 30, H. 3; Feierl. Inauguration, 1932/33; Fischer 1, S. 417.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 329
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>