Forchheimer, Philipp (1852-1933), Techniker

Forchheimer Philipp, Techniker. * Wien, 7. 8. 1852; † Dürnstein, 2. 10. 1933. Stud. in Zürich und Tübingen, 1873 Dipl.-Ing. Dr.-Ing. 1874 beim Eisenbahnbau des Frh. von Schwarz (Strecke Rakonitz-Protiwin, Rakovník-Protivín) tätig, 1878 im Dienste der Fa. Hermann und Mannes (Wasserversorgung der Stadt Aachen); seither mit Problemen der Hydraulik beschäftigt. 1880 Priv. Doz. für wiss. Hydraulik an der Techn. Hochschule Aachen, 1891–1917 Prof. für Wasserbau und Brückenbau an der Techn. Hochschule in Istanbul, die er 1914 reorganisierte; wirkte später gleichzeitig in Wien, Aachen und Istanbul. 1930 Dr.h.c. der Techn. Hochschule Wien, Mitgl. der Akad. d. Wiss. in Wien. Pionier auf dem Gebiet des Tiefbaus und der prakt. Hydraulik.

W.: Verfahren zur Berechnung von Schwimmdocks, 1892; Abhandlung über die Festigkeit weiter Rohre, 1904; Über die Einbeulung bei Innenpressung, 1904; Lehr- und Handbuch der Hydraulik, 5 Bde., 1914–16; etc.
L.: M.Pr. vom 6. 10. 1933; R.P. vom IS. 10. 1933; Bll. für Technikgeschichte., H. 13, 1933, S. 87; Almanach Wien, 1933, 1934; Poggendorff 6 (Werksverzeichnis).
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 336
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>