Fořt, Josef (1850-1929), Volkswirtschafter und Politiker

Fořt Josef, Volkswirtschafter und Politiker. * Kell (Kly, Böhmen), 25. 10. 1850; † Im Zug zwischen Karlsruhe und Kehl, 11. 5. 1929. Stud. an der Univ. Prag, Dr.jur., nahm als Reserveoffizier an der bosnischen Okkupation teil und war 1874–83 Redaktionsmitgl. der „Národní Listy“. 1884 trat er in den Dienst der Prager Handels- und Gewerbekammer, deren Sekretär er später wurde. 1893 Abg. des Reichsrats, dem er mit Unterbrechungen bis 1911 angehörte. 1894–1906 Landtagsabg. in Böhmen. 1905 Sektionschef im Eisenbahnmin., 1906–07 Handelsmin.; 1907 Geh. Rat, 1917 lebenslangl. Herrenhausmitgl. F., ein scharfer Gegner der Verfassung des Ausgleiches, strebte die Umarbeitung der Landesordnung von 1861 an, um den nationalen Frieden herzustellen und betonte als Handelsmin. die Notwendigkeit der Förderung des Schiffbaues.

W.: Grundriß einer Theorie des Eisenbahntarifwesens, 1891; Eine geschichtliche sowie verfassungsmäßige Untersuchung der Beweggründe, der Wege und Ziele der böhmischen Politik, 1905.
L.: Fremdenblatt vom 2. 6. 1906; Czedik; G Kolmer, Das Herrenhaus, 1906; Otto 9, 28.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 338f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>