Frank, Hans (1884-1948), Maler und Graphiker

Frank Hans, Maler und Graphiker. * Wien, 13. 5. 1884; † Salzburg, 19. 12. 1948. Zwillingsbruder des Malers Leo F. Besuchte nach der Realschule die Kunstgewerbeschule und die Spezialschule Franz Rumplers an der Wr. Akad. d. bild. Künste. Seit 1912 frei schaffender Künstler, 1921 Künstlerhausmitgl., Professortitel, Staatspreis. Seine Leistung liegt auf dem Gebiet des farbigen Holzschnittes und der Ölmalerei (Landschaften und Porträts).

W.: Ölgemälde im Historischen Museum der Stadt Wien, in der Modernen Galerie; etc.
L.: Die Pause 9, 1944, H. 5; K. Ginhart, Wr. Kunstgeschichte, 1948; R. Schmidt, Das Wr.Künstlerhaus, 1861–1951, 1951; Österreicher der Gegenwart, bearb. von R. Teichl, 1951; Thieme-Becker.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 344
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>