Franz Karl (Joseph), Erzhg. von Österr. (1802-1878)

Franz Karl (Joseph), Erzherzog von Österreich. * Wien, 7. 12. 1802; † Wien, 8. 3. 1878. Zweiter Sohn K. Franz II. (I.), vermählte sich am 4. 11. 1824 mit der bayrischen Prinzessin Sophie. Erzh. F. K., der politisch keine Rolle spielte, verzichtete am 2. 12. 1848 nach dem Rücktritt K. Ferdinand I. zugunsten seines Sohnes, Erzh. Franz Josephs, auf Thron und Kaisertitel. Von liebenswürdigem Charakter, geistig spät reif, zeigte er keinen Ehrgeiz, wenig Tatendrang und nahm auf die Erziehung seiner Kinder, vor allem Franz Josephs, wohl kaum entscheidenden Einfluß. 1848 Ehrenmitgl. der Akad. d. Wiss. in Wien.

L.: J. Emmer, Erzh. F. K., 1883; Almanach Wien, 1878; s. auch H. v. Srbik, Metternich, 2 Bde., 1925, und die Lit. über K. Franz Joseph; Uhlirz, s. Reg.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 353
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>