Friese, Carl (1855-1912), Schauspieler

Friese Carl, Schauspieler. * Ödenburg (Sopron), 5. 10. 1855; † Dresden, 9. 5. 1912. Sohn des Folgenden; anfänglich Bankbeamter, debutierte F. 1879 in Krems an der Donau und kam über Czernowitz, Troppau und Marienbad 1882 an das Josefstädter Theater in Wien, 1883 an das Residenztheater in Hannover und 1887 an das Carl-Schultze-Theater in Hamburg. 1886–90 absolv. er eine große Amerikatournee, war anschließend wieder in Hannover tätig und wirkte seit 1891 am Alberttheater und seit 1893 am Residenztheater in Dresden. F., ein bedeutender Charakterkomiker, wirkte in seinen letzten Jahren auch als Regisseur.

Hauptrollen: Ollendorf, Gieseke, Bohrmann, Wodrow, Rappelkopf.
L.: N.Wr. Journal vom 25. 1. 1925; Eisenberg; Kosch, Theaterlex.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 367
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>