Fuchs, P. Georg (Josef) (1821-1878), Historiker

Fuchs P. Georg (Josef), O.S.B., Historiker. * Klöch (Stmk.), 20. 10. 1821; † Leoben, 24. 2. 1878. 1846 Profeß und Priesterweihe in Admont. 1846–51 Präfekt und Lehrer der Sängerknaben im Stifte, 1851–53 Präfekt am Gymn. und Konvikt von Judenburg, 1853–57 Religionsprof. der dortigen Anstalt, 1853–55 Dir. des Judenburger Konviktes. 1857–62 wieder im Stifte als Präfekt und Lehrer der Sängerknaben, 1862–66 Kanzleidir. und Kellermeister, 1863–66 Prior. 1866–75 Religionsprof. und Dir. des Realgymn. in Leoben. F., ein angesehener Schulmann, Dr. phil. der Univ. zu Jena (1858), war Seckauer geistlicher Rat und Mitgl. mehrerer wiss. Vereine.

W.: Die Errichtung der Silbergruben in Zeiring, in: Der Aufmerksame, 1855; Geschichte des Gymnasiums zu Judenburg, ebenda, 1855; Geschichte des Benediktinerordens, ebenda, 1856; Der Dom von Seckau, ebenda, 1856; Geschichte des Bistums Seckau, ebenda, 1858; Die ältesten Pfarren der Steiermark, ebenda, 1859; Kurzgefaßte Geschichte des Benediktinerstiftes Admont, 1859; Abt Engelbert von Admont, in: Mitt. d. hist. Ver. f. Stmk., 1862; Die Gründung der Benediktinerabtei Admont vor 800 Jahren, in: Leobener Gymn.-Programm, 1874.
L.: Leobener Wochenblatt vom 3. 3. 1878; Programm des k. k. I. Staatsgymn. in Graz, 1878, S. 21; Scriptores O.S.B., 1881, S. 106/107.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 4, 1956), S. 378
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>