Ganahl, Johann Josef (1770-1843), Fabrikant

Ganahl Johann Josef, Fabrikant. * Tschagguns (Vorarlberg), 12. 11. 1770; † Feldkirch (Vorarlberg), 26. 9. 1843. Sohn eines Wirtes und Handelsmannes. Gründete einen eigenen Kolonialwarenhandel in Feldkirch und vertrieb Handgespinste aus Baumwolle, die er in Heimarbeit im Lande herstellen ließ. Die Rohbaumwolle bezog er aus Hamburg und Venedig. Er baute Spinnereien und Webereien, und 1833 erfolgte die Gründung der Firma Ganahl & Söhne. Durch Niederlagen in Wien, Linz und Mailand blieb die Arbeitsbeschaffung für die Bevölkerung auch nach der Einführung mechan. Webstühle gesichert, und durch allmähliches Überleiten von Heimarbeit in Fabriksarbeit wurden große soziale Erschütterungen vermieden. G. entfaltete als Bürgermeister von Feldkirch eine rege öffentliche Tätigkeit und förderte sehr das Schulwesen im Lande, besonders die Erlernung von Fremdsprachen.

L.: A. Leuprecht, Hist. Gedenkblätter der Familie G., 1934; H. Nägele, Ein Jahrhundert Carl G. & Co., 1933; ders., Textilland Vorarlberg, 1949.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 399
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>