Gareis, Anton (1837-1922), Maler

Gareis Anton, Maler. * Prag, 20. 11. 1837; † Prag, 13. 8. 1922. Aus einer Künstlerfamilie stammend, Sohn des Porträt- und Genremalers, Lithographen und Karikaturisten Anton Joh. G., 1791–1863. Neffe des Stechers und Radierers Josef G., 1773-ca. 1822, und des Historienmalers und Porträtisten Franz G., 1775–1803. Stud. zuerst bei seinem Vater, 1857–63 an der Prager Akad. d. bild. Künste und wirkte dann vor allem als Genremaler, daneben auch als Porträtist, Maler von Heiligenbildern und als Illustrator von Z.

W.: Auf der Kirmes, 1863; Die Welt der Kinder, 1885; Zigeuner mit einem Knaben, 1901; etc.
L.: R. Förster, Franz G., 1913; J. Neumann, Die tschech. klass. Malerei des 19. Jhs., 1955; A. 'A. Müller, Biograph. Künstlerlex. der Gegenwart, 1882; Thieme-Becker.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 403
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>