Gartner, Anton (1820-1884), Entomologe

Gartner Anton, Entomologe. * 1820; † Brünn, 25. 3. 1884. Als Rechnungsrat bei der Landesbuchhaltung in Brünn angestellt, widmete er sich der Entomol. und lieferte beachtliche Beiträge insbesondere zur Kenntnis der Kleinschmetterlinge des Brünner Gebietes. 1872–82 war er Konservator der naturwiss. Smlgn. der mähr.-schles. Ges. zur Beförderung des Ackerbaus. Der Naturforschende Ver. in Brünn, dessen Vizepräs. er 1867 war, erwarb von ihm eine Schmetterlingssmlg. mit über 2000 Arten.

W.: Die Geometrinen und Mikrolepidopteren des Brünner Faunengebietes, in: Verhdlg. des Naturf. Ver. in Brünn 4, 1865, 8. 1869; Die Sesien des Brünner Faunengebietes, ebenda 12, 1873; etc. Vgl. CSP 2, 7 und W. Horn und S. Schenkling, Index Litteraturae Entomologicae, 1928/29.
L.: Verhdlg. des Naturf. Ver. in Brünn 23, 1884, S. 29; Mitt, der Mähr.-Schles. Ges. zur Beförderung des Ackerbaus 64, 1884, S. 102; H. Iltis, Die Geschichte des Naturf. Ver. in Brünn in den Jahren 1862–1912, 1912, S. 18f., 49f.; Botanik und Zoologie in Österr.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 404
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>