Gasser, P. Gregor (1868-1913), Priester

Gasser P. Gregor, S.D.S., Priester. * Nals (Südtirol), 5.10. 1868; † Meran (Südtirol), 27. 5. 1913. Trat 1891 in Rom in den Salvatorianerorden ein, stud. dann an der Gregoriana, 1895 Priesterweihe und Dr. theol., 1896 Generalkonsultor seiner Kongregation. Seit 1901 war er als Seelsorger in Wien-Favoriten tätig. G., ein Vorkämpfer der modernen Großstadtseelsorge, machte sich verdient um die Schulung breiter Bevölkerungskreise durch Förderung der kath. Presse und durch Gründung (1909) und Organisation des „Volksbundes“, der sich apologet., soziale, wirtschaftliche und staatsbürgerliche Bildungsarbeit zum Ziel setzte.

L.: Burggräfler vom 28. 5. 1913; R.P. vom 28. 5. 1913 und vom 18. 3. 1916; E. Gabelseder, P.G.G., ein soziales Priesterleben der Gegenwart, 1915; Buchberger; Mitt. des Provinzialates der P. P. Salvatorianer, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 406
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>