Gassner, Andreas (I.) (1776-1823), Fabrikant

Gassner Andreas (I), Fabrikant. * Nenzing (Vorarlberg), 30. 3. 1776; † Bludenz (Vorarlberg), 21. 8. 1823. Bauernsohn; als Maurer in der Schweiz tätig, besuchte er Abendschulen und erwarb sich ein gründliches Wissen in den Handelsfächern. Er beteiligte sich in der Heimat an den Abwehrkämpfen gegen die Franzosen und arbeitete dann wieder in Zürich als Baupolier. In den Befreiungskämpfen 1809 Feldschreiber einer Schützenkompagnie. Durch Mithilfe bei Christian Getzner (s. d.) in Bludenz lernte er Vertrieb und Verarbeitung der Baumwolle kennen und trat als Teilhaber in dessen Geschäft ein. Er beteiligte sich 1818 an der Gründung der Textilfirma „Getzner, Mutter & Co.“, entwarf den Gesellschaftsvertrag und widmete seine große Begabung dem rasch aufblühenden Unternehmen und dem Wohle seiner neuen Heimat Bludenz. Gemeindevorsteher von Nenzing, Stadtrat von Bludenz.

L.: A. Leuprecht, Gedenkblätter der Familie G., 1928; H. Nägele, Textilland Vorarlberg, 1949.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 407f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>