Genersich, Samuel (1768-1844), Botaniker und Arzt

Genersich Samuel, Arzt und Botaniker. * Käsmark (Kežmarok, Slowakei), 14. 2. 1768; † Leutschau (Levoča, Slowakei), 2. 9. 1844. Bruder der beiden Vorigen. Nach Abschluß seines in Wien absolv. Medizinstud. kehrte er nach Käsmark zurück, wo er 6 Jahre als prakt. Arzt tätig war, um dann als Stadtphysikus nach Leutschau zu gehen. Erforschte als einer der ersten die Flora der Zips und lenkte das Interesse der Botaniker auf die Hohe Tatra.

W.: Florae Scepusiensis elenchus, 1798; Catalogus Plantarum rariorum Scepusii, 1801; etc. Vgl.: Szinnyei, Bibliotheca Hungar. Hist. Nat. et Math., 1878, und Gombocz 1.
L.: Linnaea 33, 1864/65, S. 479f.; Jb. des ung. Karpathen–Ver., Jg. 33, 1906, S. 56ff., (dt. Ausg. von: Magyar. Kárp. egyl. évk. 33, 1906, S. 51ff.); Ann. des Naturhist. Hofmus. 10, 1895, S. 115ff.; Verhdlg. des Zoolog.-Botan. Ges. Wien 45, 1895, S. 136; Gombocz, Gesch.; Wurzbach; Szinnyei 3; Das geistige Ungarn 1; Révai 8.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 422
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>