German, Ludomir (1851-1920), Schriftsteller und Abgeordneter

German Ludomir, Schriftsteller und Abgeordneter. * Dobczyce (Galizien), 16. 9. 1851; † Lemberg, 21. 1. 1920. Stud. Polonistik und Germanistik an der Univ. Krakau, Dr. phil. Gründete 1907 das Poln. Schulmus. in Lemberg. 1907–18 Reichstagsabg.; ursprünglich Nationaldemokrat, wechselte er später zur Poln. Demokrat. Partei über. Im Reichstag war er sehr aktiv und beteiligte sich besonders an Budgetdebatten und an den Verhandlungen über das galiz. Schulwesen. 1914– 18 Mitgl. und in der Folge Leiter des Landesausschusses. G. verfaßte eine Reihe hist.-literar. Werke, Dramen und Libretti zu Opern von Zeleński und Noskowski; er übersetzte auch dt. literar. Werke ins Poln. und poln. ins Deutsche.

L.: B. Nadolski, Towarzystwo Literackie im. A. Mickiewicza (Die literar. Mickiewicz-Ges.) in: Pamiętnik Literacki, 1936; F. Freund, Das österr. Abgeordnetenhaus, 1907 und 1911; PSB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 427
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>