Giacomini, Giacomo Andrea (1796-1849), Internist und Pharmakologe

Giacomini Giacomo Andrea, Internist und Pharmakologe. * Mocasina (Prov. Brescia), 16. 4. 1796; † Padua, 29. 12. 1849. Stud. Med. an den Univ. Padua und Wien, 1824 Prof. für theoret. Med., 1830 suppl. Leiter der chirurg. Klinik, 1848 Dir. der med. Fakultät und Rector magnificus der Univ. Padua. G., Mitgl. zahlreicher gel. Ges., begründete ein System der Pharmakologie, das ihn in manche Polemik stürzte. Besonders in der Toxikologie versuchte er neue Wege zu gehen.

W.: Trattato filosofico sperimentale dei soccorsi terapeutici diviso in quattro parti, 1833–39; Opere edite e inedite, hrsg. von G. B. Mugna und F. Coletti, 10 Bde., 1853–55.
L.: Wurzbach; Enc.It.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 438
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>