Gierach, Erich Clemens (1881-1943), Germanist

Gierach Erich Clemens, Germanist. * Bromberg (Bydgoszcz, Polen), 23. 11. 1881; † München, 16. 12. 1943. Kam frühzeitig nach Reichenberg und stud. an der Dt. Univ. in Prag als Schüler C. von Kraus‘ Germanistik, 1908 Dr. phil. Er war zunächst an der Handelsakad. in Reichenberg tätig, setzte aber nach dem Ersten Weltkrieg seine wiss. Arbeit fort und wurde 1921 an der Univ. Prag und 1931 an der Univ. München o. Prof. für dt. Sprache und ältere dt. Literatur. G., dessen bedeutendste Forschungsarbeit auf dem Gebiet der altdt. Textphilol. und den Denkmälern der mittelhochdt. Dichtung lag, war nicht nur ein hervorragender Gelehrter und krit. Hrsg., sondern auch ein verdienstvoller Lehrer, Organisator und Bearbeiter von akad. Lehrbüchern. Er bemühte sich auch sehr um die Heimatforschung in den Sudetenländern. Mitgl. der Akad. der Wiss. in Göttingen, München und Wien.

W.: Zur Sprache von Eilharts Tristrant, 1906; Synkope und Lautabstufung, 1910; Der arme Heinrich von Hartmann von der Aue, 1913; mehrere kleine Schriften über das Deutschtum in den Sudetenländern, 1920–29; Die mittelhochdt. Dichter Böhmens, in: Die dt. Literatur des Mittelalters, Verfasserlex., 1931ff.; Die dt. Dichtung der Sudetenländer im Mittelalter, in: Das Sudetendeutschtum, 1937; Böhmen und Mähren im Reich, gem. mit K. v. Loesch, 1939; Pauls mittelhochdt. Grammatik, 12.–14. Aufl., 1929–40; Hrsg.: Sudetendt. Lebensbilder, 1926–34; Forschungen zur sudetendt. Heimatkunde, 1925ff.; Schriften der dt. Wiss. Ges. in Reichenberg, 1925ff.; Beiträge zur Kenntnis sudetendt. Mundarten, 1926ff.; Das Märterbuch, in: Dt. Texte des Mittelalters, 32, 1928; Altdt. Schrifttum aus Böhmen, 1929; Der Ackermann aus Böhmen, 1933; Sudetendt. Flurnamenbuch, 1935; Sudetendt. Stadtgeschichten, 1937; Untersuchungen zur Geschichte der dt. Sprache, 1940; Forschungen zur bayr. Mundartkunde, 1942; Mithrsg.: Prager dt. Studien, 1921–36; Sudetendt. Geschichtsquellen, 1930ff.; Heimatkunden der Bezirke Friedland, Reichenberg, Gablonz, Dt. Gabel, 1924ff.; Sudetendt. Ortsnamenbuch, 1932ff. Hrsg. von Z.: Mitt. des Ver. für Heimatkunde des Jeschken-Iser-Gaues, 1919–35; Sudeta, 1928–35; Karpathenland, 1928–35; etc.
L.: Almanach Wien, 1944; K. Oberdorffer, B. Schier und W. Wostry, Wissenschaft im Volkstumskampf, Festschrift für E. G. zum 60. Geburtstag, 1941; Kosch, Literaturlex.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 438f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>