Giovanelli zu Gerstburg und Hörtenberg, Ignaz Frh. von (1815-1889), Politiker

Giovanelli zu Gerstburg und Hörtenberg Ignaz Frh. von, Politiker. * Bozen, 5. 4. 1815; † Innsbruck, 16. 8. 1889. Sohn des Folgenden. Stud. Jus an der Univ. Innsbruck, trat in den Justizdienst, und wirkte hauptsächlich in Tirol. 1865 OLGR in Innsbruck, 1879 i.R., Hofrat. 1865–89 Landtagsabg., 1867–75 und 1879/89 Reichsratsabg. G., ein allseits anerkannter Jurist, der zusammen mit Greuter (s. d.) und Hasslwanter die ersten Kämpfe um die Glaubenseinheit Tirols führte, war infolge seiner umfassenden Bildung und seines polit. Verständnisses ein markantes Mitgl. und Führer der kath.-konservativen Partei Tirols.

L.: N.Fr.Pr. vom 17. 8. 1889; N. Tiroler Stimmen vom 16. 8. 1889; Stenograph. Protokolle im Abgeordnetenliaus, X. Session, 1889, S. 12.928f.; G. Jehly, I. Frh. v. G, Ein Stück Landesgeschichte, 1889; J. N. Di Pauli, Anton Frh. Di Pauli, 1931; G. Kretschmar, Msg. Greuter und die Tiroler Konservativen, Diss. Wien, 1949.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 445f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>