Gliber, Jakob (1825-1917), Bildhauer und Holzschnitzer

Gliber Jakob, Bildhauer und Holzschnitzer. * Ainet b. Lienz (Osttirol), 1. 9. 1825; † ebenda, 1. 2. 1917. Lernte in München Kunsttischlerei und bildete sich an der Kunstakad. und auch an der Wr. Akad. d. bild. Künste zum Bildhauer aus. 1860–65 in der Werkstätte Josef Gassers (s. d.), 1870–72 in Italien, dann wieder in Wien, seit 1892 in seinem Heimatort Ainet tätig. G. ist ein formensicherer, aber mehr handwerklicher Bildhauer nazaren. Richtung.

W.: Zahlreiche Arbeiten in Stift Admont, in der Wr. Votivkirche, am Kunsthist. Mus. etc.
L.: Die bild. Kunst in Österr. 6; R. Kohlbach, Die Stifte und Klöster der Steiermark, 1953, S. 64; Thieme–Becker; Lhotsky, s. Reg.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 6, 1957), S. 8
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>