Gorove, Stefan von (1819-1881), Minister

Gorove Stefan von, Staatsmann. * Pest, 20. 8. 1819; † Budapest, 31. 5. 1881. G., der seine Güter bewirtschaftete, wurde für seine ersten Werke, „Nyugat“ (Abendland) und „Nemzetiség“ (Nationalität) 1843 zum korr. Mitgl. der Ung. Akad. d. Wiss. gewählt. 1847 Dir. des Védegylet (Schutzver.). 1848 Abg., empfahl er ein enges Bündnis mit dem Dt. Reich. Am 14. April 1849 nahm er an der Abfassung der Unabhängigkeitserklärung teil. Nach längerem Aufenthalt in der Emigration kehrte er 1861 nach Ungarn zurück und schloß sich der Partei Deáks (s. d.) an. Im Kabinett Andrássy (s. d.) 1867 Wirtschafts-, 1870 Verkehrsmin., trat er bald von seinem Posten zurück, blieb jedoch ein angesehenes Mitgl. der Regierungspartei.

W.: Nemzetiség (Nationalität), 1842; Nyugat (Abendland), 2 Bde., 1844.
L.: Révai 8; Szinnyei 3; Wurzbach.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 6, 1957), S. 33
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>