Graff von Pancsova, Ludwig (1851-1924), Zoologe

Graff von Pancsova Ludwig, Zoologe. * Pancsova (Pančevo, Jugoslawien), 2. 1. 1851; † Graz, 6. 2. 1924. Stud. 1868–71 an der Univ. Wien Med., 1871/72 in Graz Zool. bei O. Schmidt, mit dem er als Ass. nach Straßburg ging, dort Dr.phil., im gleichen Jahre als Ass.zu Siebold nach München, 1874 Priv. Doz.ebenda. 1876 Prof. an der bayer. Forstakad. in Aschaffenburg, 1884 Prof. der Zool. in Graz, 1896 Rektor. Mitgl. der Akad. d. Wiss. in Wien. Dr.h.c. der Univ. St. Andrews und Cambridge. Auf zahlreichen Reisen (1893/94 Java, 1902 Murmanküste, 1907 Nordamerika, etc.) sammelte er Material für seine wiss. Arbeiten, welche vor allem den Turbellarien galten; für diese Tiergruppe sind seine Arbeiten grundlegend.

W.: Monographie der Turbellarien, Bd. 1, 1882, Bd. 2, 1899; Turbellarien in Bronns Klassen und Ordnungen des Tierreiches, Bd. 4, 1904–08, 1912–17; Das Schmarotzertum im Tierreich und seine Bedeutung für die Artbildung, 1907; etc. Vgl. CSP 10, 12, 15, und R. Kukula: Bibliograph. Jb. der dt. Hochschulen, 1892, Erg.-H. 1893.
L.: Grazer Tagespost vom 8. 12. 1920; Almanach Wien, 1924; Mitt. des naturw. Ver. für Stmk. 61, 1924, S. 17 ff.; Botanik und Zoologie in Österr.; Wer ist’s? 1914; Notring-Almanach österr. Forscher, 1952.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 6, 1957), S. 46
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>