Grass, Franz Xaver (1758-1833), Bibliothekar und Orientalist

Grass Franz Xaver, Bibliothekar und Orientalist. * Hall i. Tirol, 14. 6. 1758; † Neustift (Südtirol), 23. 12. 1833. 1776 Augustiner-Chorherr zu Neustift b. Brixen, 1781 Priesterweihe, 1783 Kooperator, 1787 Bibliothekar, 1791 Theologieprof., 1800 Pfarrvikar von Natz, 1816–21 Stiftsdekan, 1821–28 Pfarrvikar. Hervorragender Gelehrter, dessen wertvolle Manuskripte ungedruckt geblieben sind.

W.: Verzeichnis einiger Büchermerkwürdigkeiten aus dem 16. und 17. Jh., welche sich in der Bibliothek der Chorherren in Neustift befinden, mit 6 vom Verfasser selbst gestochenen Tabellen, 1790; Nachtrag zu den typograph. Denkmälern aus dem 15. Jh. und Büchermerkwürdigkeiten aus dem 16. und 17. Jh., 1791; Manuskript: Lex. Arabicum, 4 Bde., Vocabularium Aethiopicum, Analogia linguarum orientalium 32 tabulis exhibita; Verzeichnis typograph. Denkmäler aus dem 15. Jh., welche sich in der Bibliothek der Chorherren zu Neustift befinden mit 6 Tabellen der interessierenden Schriftarten, welche der Verfasser selbst gestochen hat, 1798.
L.: B. Černik, Die Schriftsteller der noch bestehenden Augustiner-Chorherrenstifte Österr., 1905; N. Groß, Namhafte Haller, Haller-Buch, in: Schlernschriften 106, 1953.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 6, 1957), S. 48
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>