Grenser, Alfred (1838-1891), Heraldiker

Grenser Alfred, Heraldiker. * Leipzig, 15. 11. 1838; † Wien, 17. 4. 1891. Seit 1863 Buchhändler in Wien. Heraldiker, Mitbegründer der Herald.-Genealog. Ges. „Adler“ (1870), wo seine Smlg. „Wappenskizzen und Inschriften von Wiener Grabsteinen“ aufbewahrt wird.

W.: Armorial de Lorraine, 1863; Die Ahnen der Bonaparte, 1871; Albrecht Dürer in seinem Verhältnis zur Heraldik, 1872; Zunftwappen und Handwerkerinsignien, 1876; Hans Baldung genannt Grien und seine herald. Tätigkeit, 1877; Die National- und Landesfarben, 1877, 2. Aufl. 1881; Adreßbuch für Freunde der Münz-, Siegel- und Wappenkunde, 2. Aufl. 1886; Die Wappen der Äbte von Altenburg, N.Ö., 1891; etc.
L.: Adler 3, 1891, S. 25f., 15, 1947–49, S. 238; Mitt. H. Jäger-Sunstenau, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 6, 1957), S. 58
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>