Gstirner, Adolf (1855-1940), Alpinist und Lehrer

Gstirner Adolf, Schulmann und Alpinist. * Graz, 16. 6. 1855; † Graz, 29. 10. 1940. Mittelschullehrer für Deutsch, Geschichte und Latein, 1898–1908 Leiter der k. k. ersten Staatsrealschule in Graz. 1909 als Regierungsrat i.R. Bekannt durch seine fachwiss. Arbeiten über die Geschichte der steir. Landwirtschaft und Viehzucht. An der bergsteigerischen Erschließung der Alpen beteiligt, gehörte er zu den erfolgreichsten Führeralpinisten seiner Zeit und war mit J. Kugy, dem großen Bergerschließer, befreundet. Hauptgebiete seiner alpinist. Unternehmungen waren die Adamello und Brentagruppe, insbesondere aber die Jul. Alpen.

W.: Über die bamberg. Waldordnung vom 22. 12. 1584, in: Gymn. Programm Villach, 1895; Zur Geschichte der Manhartalm, in: Programm der 1. Staatsrealschule in Graz, 1903; Die Jul. Alpen, westl. Teil (Raibler Berge), in: Z. DÖAV 1900/01; Die Jul. Alpen, westl. Teil, in: Z. DÖAV 1905–07; Untersuchungen über die Wirtschaftl. Leistungen aller in Steiermark gehaltenen Rinderschläge, 1928; Untersuchungen über die Entstehung der steir. Rinderrassen, in: Z. für Züchtung, 1935; Das Gericht oder die „Stift“ in Steiermark, in: Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Bd. 27, 1935; Die Schwaighöfe im ehemaligen Herzogtum Steiermark, in: Z. des Hist. Ver. für Stmk., Jg. 31, 1937; Der Name Triglav, in: J. Kugy, Fünf Jahrhunderte Triglav, 1938; Aufsätze in Fachz., Z. für österr. Milchwirtschaft, Landwirtschaftl. Mitt.; etc.
L.: EOA; Schematismus der österr. Mittelschulen, 1879, 1880; Jb. des höheren Unterrichtswesens, 1889–1909; Jahresber. der k. k. ersten Staatsrealschule in Graz, 1909, 1940/41; Z. des Hist. Ver. für Stmk., Jg. 35, 1942, S. 124; Mitt. K. Kucher, Villach, H. Griess, Graz.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 99
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>