Günther, Gustav (1868-1935), Veterinärmediziner

Günther Gustav, Veterinärmediziner. * Böhm.-Leipa (Česká Lípa, Böhmen), 27. 1. 1868; † Wien, 25. 3. 1935. 1889 Mag. Pharm., 1898 Dr.phil., 1901 Tierarzt, 1898 Hon. Doz., 1899 Priv. Doz. für Histol. und Embryol. an der Tierärztlichen Hochschule in Wien, 1902 tit. ao. Prof., 1907 o. Prof., 1907 wurde seine venia legendi auf das Gebiet der Pharmakol., Pharmakognosie, Toxikol. und Rezeptierkunde ausgedehnt, 1908 o. Prof. für diese Fächer, 1915/16 und 1916/17 Rektor, seit 1915 nichtständiges fachtechn. Mitgl. des Patentamtes und Prüfer bei der Physikatsprüfung der Tierärzte. Verwies als erster auf die Identität des Rosenbachschen Erysipels mit dem Schweinerotlauf und führte seine spezif. Behandlung ein.

W.: Grundriß der vergleichenden Histol. der Haussäugetiere, 2. Aufl. 1901, 3. Aufl. 1908 (gem. mit W. Ellenberger); Kompendium der Arzneimittellehre für Tierärzte, 1927; etc. Seit 1914 Mithrsg. der Wr. Tierärztlichen Ms.
L.: Wr. Tierärztliche Ms. 22, 1935, S. 225 ff.; Dt. tierärztliche Ws. 43, 1935, S. 254; Fischer 1; Mitt. der Ges. der Tierärzte, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 101
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>