Gyarmathi, Samuel von (1751-1830), Linguist

Gyarmathi Samuel von, Linguist. * Klausenburg (Cluj, Siebenbürgen), 15. 7. 1751; † ebenda, 4. 3. 1830. Stud. an der Univ. Wien Med., machte dann in Deutschland die Bekanntschaft hervorragender Gelehrter (u.a. Schlözer). 1787 Arzt des Komitates Hunyad. G.s wichtigstes Werk: „Affinitas linguae Hungaricae cum linguis Fennicae originis grammatice demonstrata“, eine scharfsinnige Beweisführung der Verwandtschaft der ung. Sprache mit den finn.-ugr., ist von grundlegender Bedeutung für die vergleichende Sprachwiss.

W.: Amerikának feltalálásáról gyermekek kedvekért (Über die Entdeckung Amerikas für Kinder), 1793; Magyar nyelvmester (Ung. Sprachmeister), 1794; Ifjabbik Robinzon (Der jüngere Robinson), 1794; Affinitas linguae Hungaricae cum linguis Fennicae originis grammatice demonstrata, 1799; Vocabularium in quo plurima Hungaricis vocibus consona variarum linguarum vocabula colligit, 1816; etc.
L.: Révai 9; Szinnyei 4; J. Pintér, Magyar irodalom története (Ung. Literaturgeschichte), 7, 1934; Wurzbach; Das geistige Ungarn.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 113
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>