Haardt von Hartenthurn, Vinzenz (1843-1914), Kartograph und Militärgeograph

Haardt von Hartenthurn Vinzenz, Kartograph und Militärgeograph. * Iglau (Jihlava, Mähren), 13. 8. 1843; † Wien, 1. 8. 1914. Sohn eines GM; absolv. die Theres. Milit.-Akad. und die k. k. Kriegsschule Wien, machte den Feldzug 1866 in Italien mit, war 1869 bei der Bekämpfung der Insurrektion in Cattaro und wurde Hptm. im Generalstab. 1872 Prof. an der Techn. Militär-Akad., 1877–96 wiss. Leiter bei Eduard Hölzel; 1897 Vorstand der 1. Abt. im Militärgeograph. Inst.; 1896 Regierungsrat, 1912 Ministerialrat. H. nahm an zahlreichen internat. Geographenkongressen sowie 1909 an der internat. Erdkarten konferenz in London und 1913 in Paris teil. H.s wiss. Leistung liegt zunächst auf kartograph. und schulgeograph. Gebiet, einerseits durch Bearbeitung von Atlaswerken und Wandkarten sowie durch Mitarbeit an der großen Folge der „Geograph. Charakterbilder“, anderseits durch die zu Kartenwerken verfaßten Erläuterungen, von denen besonders die zur Wandkarte der Alpen mit einer Übersicht über die Einteilung der Alpen und der Text zur Handausgabe der Geograph. Charakterbilder (gem. mit Fr. Umlauft) hervorgehoben seien. Bleibenden Wert haben H.s sorgfältige Arbeiten zur Geschichte der Kartographie, vor allem der umfangreiche Überblick über die Kartographie der Balkanhalbinsel im 19. und 20. Jh., über die Entwicklung der Kartographie in Österr. und über das Militärgeograph. Inst. 1884 und 1885 Schriftleiter der „Mitt. der Geograph. Gesellschaft Wien“.

W.: a) Atlas- und Kartenw.: zahlreiche Aufl. des Kozenn-Atlasses; Geograph. Atlas der Österr.-Ung. Monarchie, 1883; Wandkarte der Alpen (1 : 600.000), auch als Schulausgabe erschienen, mit Erläuterungen, 1882; Übersichtskarte der ethnograph. Verhältnisse von Asien (1 : 800.000), 1887; Südpolarkarte, 1895; Handkarte von Bosnien und der Herzegowina (1 : 120.000) als Beilage zu seinem Werk: Die Occupation Bosniens und der Herzegowina 1878, 1907; Phys.-geograph. Schulwandkarten: Planigloben, Europa, Asien, Afrika, Amerika, Australien und Polynesien, Österr.- Ungarn; Polit.-geograph. Schulwandkarten: Europa, Österr.-Ungarn, Dalmatien, Hist. geograpb. Schulwandkarte von Palästina; b) Literar. W.: Die Einteilung der Alpen, in: Erläuterungen zur Wandkarte der Alpen, 1882; Die Entwicklung der Kartographie in Österr. von 1848–98, in: Festschrift der Geograph. Ges. Wien, 1898; Das k. u. k. Militärgeograph. Inst. von 1848–98, ebenda, 1898; Die Kriegsmarine im Dienste der geograph. Wiss. von 1848 bis 1898, ebenda, 1898; Begleitworte zu den Blättern der Generalkarte l : 200.000, welche die Balkanhalbinsel betreffen, ebenda, 1898; Notizen über die Organisation der militär-topograph. Arbeiten in den europ. Staaten, ebenda, 1900; Die Kartographie der Balkan-Halbinsel im 19. Jh., 1903; Die Kartographie der Balkan-Halbinsel im 20. Jh., 1913; Die Internationale Erdkarte in 1: 1 Mill. (II. Konferenz, Paris), in: Petermanns Mitt., 1914; etc.
L.: N.Fr.Pr. vom 21. 2. 1909; Dt. Rundschau für Geographie und Statistik, 1897, S. 518f.; Petermanns Mitt., 1914/II, S. 137; K.A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 116f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>