Hähnel, Amalie (1806-1849), Sängerin

Hähnel Amalie, Sängerin. * Gießhübel Sauerbrunn b. Karlsbad (Kysibl Kyselka/ Karlovy Vary, Böhmen), 1806; † Berlin, 2. 5. 1849. Von Salieri und Ciccimara ausgebildet, debut. als Konzertsängerin. 1829 sang sie zum ersten Mal auf der Bühne, und zwar die Rosine im Theater an der Wien. Nachdem sie kurze Zeit hindurch an verschiedenen österr. Theatern aufgetreten war, sang sie 1832 an der Königstädtischen Bühne in Berlin, 1841 an der kgl. Bühne in Berlin; Kammersängerin. 1845 zog sich H., besonders gefeiert als Romeo, von der Bühne zurück, wirkte aber weiter als Pädagogin.

Hauptrollen: Romeo, Rosine (Barbier von Sevilla), Norma.
L.: Eisenberg; O. G. Flüggen, Biograph. Bühnen-Lex. der dt. Theater, 1892; Wurzbach; ADB; Smlg. Mansfeld, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 135
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>