Hättenschwiller, P. Joseph (1863-1935), aszet. Schriftsteller

Hättenschwiller P. Joseph, S. J., aszet. Schriftsteller. * Goldach (Schweiz), 3. 2. 1863; † Innsbruck, 4. 6. 1935. Trat 1888 (Priesterweihe) in den Jesuitenorden ein. 1908–35 Schriftleiter des „Sendboten des göttlichen Herzens Jesu“, Gründer und 1924–32 Schriftleiter des „Jugend-Sendboten“.

W.: Die Unbefleckte Empfängnis, 1904, 4. Aufl. 1923; Das neue Herz-Jesu-Skapulier, 1906, 3. Aufl. 1924; Die große Verheißung des göttlichen Herzens Jesu, 1906, 5. Aufl. 1923; Die Liebe des Herzens Jesu, 1915, 3. Aufl. 1922; Der Bund Tirols mit dem Herzen Jesu, 1917; Die christliche Familie, 1919; Christus-König, 1926; Das Männerapostolat im Kirchenjahr, 1926; Die Verheißungen des göttlichen Herzens Jesu, 1928; P. Franz Ser. Hattler, 1929; Der eucharist. Kinderkreuzzug, 1929; Bibl. Kommunionbilder, 1930; Führer durch die neuere dt. Herz-Jesu-Literatur, 1932; Herz-Jesu-Predigten, 1935; etc.
L.: Nachrichten der österr. Provinz S. J., April–Juni 1935, S. 1–3; Catalogus Provincias Austriae S. J., 1889 ff.; Jesuitenlex.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 139
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>