Hajdrih, Anton (1842-1878), Komponist

Hajdrih Anton, Komponist. * Laibach, 9. 1. 1842; † Laibach, 3. 6. 1878. Wollte ursprünglich Priester werden, stud. dann jedoch am Konservatorium in Prag zwei Jahre Gesang und Harmonie. 1873 kam er nach Triest, stellte 1874 ein Quartett zusammen (H. sang den 1. Baß) und gab mit großem Erfolg Konzerte. Außerdem in Triest Chorleiter beim Turnver. „Eintracht“ und bei dem Ver. „Slov. čitalnica“. 1876 prov. Lehrer in Rodik. H. komponierte im Geschmack damaliger Liedertafelver. gut sangbare und geschickt instrumentierte Chorwerke.

W.: Fährmann hab’ Acht, Lied, 1875; Jadranski glasovi (Die Adriastimmen), 1876; 12 Chöre und Quartette, 1879; etc.
L.: SBL 1; Nar. Enc.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 155
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>