Halbhuber von Festwill, Anton Frh. (1809-1886), Verwaltungsjurist

Halbhuber von Festwill Anton Frh., Verwaltungsjurist. * Prag, 11. 3. 1809; † Wien, 9. 12. 1886. Stud. Jus an der Univ. Prag. Zuerst Praktikant im Braunauer Kreisamt, 1839 Präsidialsekretär des böhm. Landesguberniums, Gubernialrat, 1849 Ministerialrat im Min. des Innern; 1853 Landespräs. von Schlesien, 1854 Frh., 1858 Geh. Rat. 1860–62 Leiter der niederösterr. Statthalterei, 1864/65 Zivilkomm. in Schleswig-Holstein, wo er bei der Bevölkerung sehr beliebt war. H., der an der Reorganisation der polit. Behörden der Kronländer lebhaften Anteil nahm, wirkte auch einige Zeit im Staatsrat und trat nach dessen Auflösung 1868 i.R.

L.: Beiträge zur Geschichte der niederösterr. Statthalterei. Die Landeschefs und Räthe dieser Behörde von 1501–1896, 1897.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 159
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>