Hallenstein, Konrad Adolf (1835-1892), Schauspieler

Hallenstein Konrad Adolf, Schauspieler. * Frankfurt a. Main, 15. 1. 1835; † Purkersdorf (N.Ö.), 28. 9. 1892. Sohn eines Schauspielers; sollte Kaufmann werden, wandte sich jedoch der Bühne zu und wurde in Frankfurt von H. Schneider, in Hamburg von D. Töpfer ausgebildet. 1852 debut. er in Frankfurt als Raoul in der “Jungfrau von Orleans“. 1856 wirkte er in Hamburg, 1857 in Königsberg, 1858 in Aachen, dann Mitgl. des Dt. Landestheaters in Prag, gastierte 1859 in Frankfurt, in Dresden, 1868 in Berlin. 1871–90 am Burgtheater in Wien. Er war mit der Sängerin K. Hassel (1837–1905) verheiratet.

Hauptrollen: Faust, Teil, Essex, Egmont, Lear, Othello, Macbeth, Posa, Hamlet, Ottokar.
L.: M.Pr. vom 29. 9. 1892; Eisenberg; O. G. Flüggen, Biograph. Bühnen-Lex. der dt. Theater, 1892; Kosch, Theaterlex.; Neuer Theateralmanach, 1893, S. 135 ff.; H. Rollett, Neue Beiträge 8, 1895, S. 63.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 161
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>