Hamme, Eduard Voitus van (1856-1921), Tänzer und Mimiker

Hamme Eduard Voitus van, Solotänzer und Mimiker. * Amsterdam, 13. 9. 1856; † Wien, 17. 2. 1921. Einer tänzerisch begabten Familie entstammend, Sohn eines Ballettmeisters. Begann mit sechs Jahren seine Stud. in Amsterdam, setzte diese dann in Paris fort, wo er von P. Theodore und E. Carvey ausgebildet wurde. H. wirkte in New York, an der Opéra Comique in Paris, in Amsterdam und Frankfurt; seit 1884 Mitgl. der Wr. Hofoper. Gastierte 1891 am Lessingtheater in Berlin und in Prag. H., Inhaber einer Gesellschaftstanzschule, war 1896–1917 Lehrer der Opernballettschule, im Theresianum und an der Akad. für Musik und darstellende Kunst.

W.: Eine Hochzeit in Bosnien, aufgeführt 1893; Bearbeitung: Die vier Jahreszeiten, 1893.
L.: N.Fr.Pr. vom 18. 2. 1921; O. G. Flüggen, Biograph. Bühnen-Lex. der dt. Theater, 1892; Katalog der Porträt-Smlg.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 164
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>