Hanf, P. Blasius (Karl) (1808-1892), Ornithologe

Hanf P. Blasius (Karl), O.S.B., Ornithologe. * St. Lambrecht (Stmk.), 30. 10. 1808; † Mariahof (Stmk.), 2. 1. 1892. Trat 1828 als Novize in das Benediktinerstift St. Lambrecht ein, 1832 Priesterweihe, 1837 Kaplan in Mariahof, 1843 Kurat in Zeutschach, seit 1853 Pfarrvikar in Mariahof. Die Lage dieser Orte auf dem Neumarkter Sattel mit zahlreichen Teichen regte ihn zur Beobachtung der Vogelwelt an, insbesondere des Vogelfluges. Er war selbst eifriger Jäger und präparierte die Vögel in ihrer natürlichen Haltung und Lebensweise. Durch Überlassung vieler Präparate wurde er zum Wohltäter verschiedener Lehranstalten und Mus. Er begründete die noch bestehende ornitholog. Abt. des Stiftsmus. St. Lambrecht. Seine Beobachtungen veröffentlichte H. über Betreiben A. Brehms in verschiedenen Fachblättern. Auf der Wr. Weltausst. 1873 erhielt er für seltene Präparate die Medaille der Weltausst. und den Preis der Stadt Hamburg. Er war Mitgl. und Ehrenmitgl. zahlreicher wiss. Ver. und Ges.

W.: Die Vögel des Furtteiches und seiner Umgebung, in: Mitt. des naturwiss. Ver. für Stmk., 1882 und 1883; etc.
L.: Grazer Tagespost 1882, n. 174, 177, 1892, n. 5, 6; Kath. Kirchenztg. 1892, n. 3; R.P. vom 30. 10. 1907; Pädagog. Z. 1883, S. 25 f.; Stud. und Mitt. aus dem Benediktinerorden 13, 1892, S. 290; Carinthia II, 82, 1892, S. 26 ff., 94, 1904, S. 220; Ornitholog. Jb. 3, 1892, S. 86 ff. (mit Werksverzeichnis); Leopoldina 1892, S. 53; Scriptores O.S.B., 1881 (mit Werksverzeichnis); Mitt. des Wr. ornitholog. Ver. 2, 1878, S. 113 f., 10. 1886, S. 313 f.; Mitt. des natur-wiss. Ver. für Stmk. 48, 1912, S. 361 ff.; A. Schaffer, Pfarrer P.B.H. als Ornithologe (mit Werksverzeichnis), 1904; Botanik und Zoologie in Österr.; Kosch, Das kath. Deutschland; ADB 49.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 7, 1958), S. 178
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>