Hatle, Eduard (1851-1909), Mineraloge

Hatle Eduard, Mineraloge. * Altenmarkt b. Fürstenfeld (Steiermark), 23. 3. 1851; † Graz, 25. 4. 1909. Stud. an der Univ. Graz, 1876 Lehramtsprüfung aus Naturgeschichte, 1877 aus Math. und Physik, 1880 Dr.phil. Seit 1877 Adjunkt am Landesmus. Joanneum, an dem er 1890–92 als Kustos der mineralog.-geolog. Abt. und dann an der von dieser abgetrennten mineralog. Abt. die mineralog. Smlgn. neu ordnete. Außer mehreren Arbeiten zur Kenntnis der steir. Minerale, in denen er verschiedene neue Minerale und neue Fundstellen beschrieb, verfaßte er die erste zusammenfassende Darstellung der Mineralien Steiermarks.

W.: Zur Kenntnis der petrograph. Beschaffenheit der südsteiermärk. Eruptivgesteine, in: Mitt. des naturwiss. Ver. für Steiermark, 1880, S. 22–50; Die Minerale des Herzogthums Steiermark, 1885; Der Steir. Mineralog, 1887; etc.
L.: Jahresber. des steiermärk. Landesmus. Joanneum 98, 1909, S. 11–13; Das steiermärk. Landesmus. Joanneum und seine Smlgn., 1911; Kosel 2; Poggendorff 3, 4.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 8, 1958), S. 207
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>