Haugwitz, Eugen Wilhelm Gf. von (1777-1867), Feldmarschalleutnant

Haugwitz Eugen Wilhelm Graf von, General. * Brunn, 16. 11. 1777; † Wien, 4. 11. 1867. Sohn des Gen. Karl Wilhelm Gf. H.; trat 1793 als Fähnrich in das Heer ein, kam 1799 als Oblt. in den Generalquartiermeisterstab und wurde 1809 wegen Tapferkeit zum Obst. befördert. 1813 GM, zeichnete sich in der Schlacht bei Leipzig derart aus, daß er das Ritterkreuz des Maria-Theresien-Ordens erhielt. Focht 1814 in Frankreich, 1815 in Italien gegen Murat, war 1815–17 Kmdt. von Neapel und nahm 1821 an der Intervention gegen Neapel teil. 1827 FML und Divisionär in Brünn, 1829 i.R., 1835 Geh. Rat.

L.: Hirtenfeld; Svoboda; Wurzbach; H. Thürheim, Licht- und Schattenbilder aus dem Soldatenleben und der Gesellschaft, 1876, S. 8 f.; K.A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 8, 1958), S. 213
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>