Havránek, Friedrich (1821-1899), Maler und Graphiker

Havránek Friedrich, Maler und Graphiker. * Prag, 4. 1. 1821; † Prag, 1. 3. 1899. 1835–46 Schüler der Prager Akad. bei A. Mánes und M. Haushofer. Ein sorgfältiger Zeichner, der der Vorbereitung seiner Werke in Stud. große Aufmerksamkeit widmete, bereiste er die Alpenländer, Polen, Süddeutschland und Frankreich. Seine Landschaften sind voll von kleinen, gut beobachteten Einzelheiten, die allerdings häufig den Gesamteindruck stören. Er suchte seine Motive während des Stud. in den Alpen und in Bayern, später jedoch in der tschech. Landschaft, malte Burgen und Panoramen, Städte und Dörfer, Hütten und Bauernhöfe (Öl, im höheren Alter nur Aquarell).

W.: Landschaft an der Elbe, 1843; Chiemsee, 1844; Bauernhof in Ischl, 1852; Landschaft in Mähren, 1857; Am Bach, 1871; Bergbach; etc. Holzschnitt-Illustrationen, in: L. Salvator v. Toskana, Die Balearen in Wort und Bild, 7 Bde., 1869–81; ders., Die Lipar. Inseln, 1893–96.
L.: J. Neumann, Die tschech. klass. Malerei des 19. Jhs., 1955; Bénézit 4; Thieme–Becker; Wurzbach; Otto 10.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 8, 1958), S. 224
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>