Heinrich, Anton Philipp (1781-1861), Violinist und Komponist

Heinrich Anton Philipp, Violinist und Komponist. * Schönbüchel (Krásný Buk, Böhmen), 11. 3. 1781; † New York, 3. 5. 1861. Als Angestellter einer Hamburger Bank fand H. auf einer Geschäftsreise in Malta eine Cremoneser Meistergeige und lernte darauf spielen. Seit 1818 in Amerika, wirkte H. als Kapellmeister am Southwark-Theater in Philadelphia, später als Violinlehrer in Louisville (Kentucky). Einige Zeit verbrachte H. in Bardstown (Kentucky) unter den Indianern und veröffentlichte 1820 „The Dawning of Music in Kentucky“ mit einigen seiner eigenen Kompositionen. 1827 ging H. nach London, um dort Musik zu stud. 1832 war er Organist der Old South Church in Boston; 1834 wieder in London, spielte H. im Orchester des Drury Lane Theatre, 1836 lebte er in Graz, 1837 in Bordeaux, seit 1838 in New York, wo er 1842 auch an einem Grand Musical Festival teilnahm. Bald allgemein als „Father Heinrich“ bekannt, nannten ihn einige Bewunderer den „Beethoven Amerikas“. In der Kongreß-Bibl. in Washington befinden sich viele Orchesterwerke H.s in betont amerikan. Stil.

W.: The Columbiad, grand American chivalrous Symphony, 1837; Hommage à la Bohème, grande symphony bohémienne; The Hunters of Kentucky, sinfonia di caccia; The Indian War Council, gran concerto bellico for 41 instr. parts; Manitou Mysteries, or The Voice of the Great Spirit, gran sinfonia misteriosa indiana; The Ornithological Combat of Kings, or The Condor of the Andes and the Eagle of the Cordilleras, a grand symphony, 1836; Pocahontas, The Royal Indian Maid and the Heroine of Virginia, the Pride of the Wilderness, fantasia romanza; To the Spirit of Beethoven, the monumental Symph.; The Wild-wood Spirit’s Chant or Scintillations of “Yankee Doodle”, forming a Grand National Heroic Fantasia, scored for a powerful Orchestra in 44 Parts.
L.: F. A. Mussik, Skizzen aus dem Leben des sich in Amerika befindenden dt. Tondichters A. Ph. H., 1843; O. G. Sonneck, Musical Landmarks in N. Y., in: Musical Quarterly, April 1920; W. und T. Upton, A. Ph. H., 1939; Baker; Musik in Geschichte und Gegenwart; Riemann; Thompson.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 8, 1958), S. 248f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>