Hermann, August Gustav (1828-1874), Chirurg und Orthopäde

Hermann August Gustav, Mediziner. * Kreibitz (Chřibská, Böhmen), 1828(31); † Prag, 7. 1. 1874. Stud. Med. an der Univ. Prag, 1854 Dr.med. Kam an die Chirurg. Klinik in Prag, wurde 1862 Priv. Doz. für Orthopädie und bald darauf ao. Prof. der Chirurgie an der Univ. Prag, 1868 Primarius am dortigen Handelskrankenhaus. H. starb in jungen Jahren durch den Biß eines tollwütigen Hundes.

W.: Vybrané chirurgické připady (Ausgewählte Chirurg. Fälle), in: Časopis lékařů českých, 1862; Beiträge zur Behandlung der Neubildungen, in: Prager med. Vierteljahresschrift, Bd. 77, 78, 79, 1868; Mechanismus des Gehens auf künstlichen Füßen und eine neue Construction eines Kunstfußes, ebenda; Compendium der Kriegs-Chirurgie. Nach der neuesten Literatur und nach eigenen Erfahrungen aus den Kriegsjahren 1859, 1864 und 1866, 1870; etc.
L.: WMW 1874, n. 14, 15; Vierteljahresschrift für die prakt. Heilkde., Bd. 121, 1874, Miscellen S. 2; Ärztliches Correspondenzbl. für Böhmen, Bd. 2, 1874, S. 68 f.; Hirsch.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 8, 1958), S. 285
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>