Hermann, Leo; Ps. Friedrich Leo (1842-1908), Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller

Hermann Leo, Ps. Friedrich Leo, Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller. * Wien, 6. 5. 1842; † Berlin, 2. 8. 1908. Wandte sich zuerst der milit. Laufbahn zu, schloß sich jedoch 1863 einer reisenden Schauspielerges. an und wirkte seit 1869 am Josefstädter Theater in Wien, 1870/71 am Theater an der Wien und 1871–83 am Burgtheater. Ab 1874 als Prof. für mündlichen Vortrag und dramat. Darstellung am Konservatorium in Wien, ab 1890 am Sternschen Konservatorium in Berlin tätig. Neben seinen anerkannten Leistungen als Schauspieler, Regisseur und Sprecherzieher, arbeitete H. auch schriftstellerisch. Seine Lustspiele und Schwänke erlebten zahlreiche Aufführungen.

Hauptrollen: Duperron (Der arme Marquis), Cimber (Julius Cäsar), Cheops (Atho, der Priesterkönig), Schulmeister (Deborah), Franz Moor, etc. W.: Heitere Vortragsgedichte, 3 Bde., 1895; Nach Tische (Lustspiel), gem. mit K. Gröber, 1904; Jeannette (Dramolet), 1904; etc.
L.: Brümmer; Eisenberg: O. G. Flüggen, Biograph. Bühnenlex. der dt. Theater, 1892; Kosch, Theaterlex.; Kosel; Neuer Theateralmanach 1909, S. 172; Rub, S. 204; Wininger; 175 Jahre Burgtheater, hrsg. von der Bundestheaterverwaltung, 1954; Smlg. Mansfeld, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 8, 1958), S. 288
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>