Hirschler, Anna; Ps. Anna Forstenheim (1846-1889), Schriftstellerin

Hirschler Anna, Ps. Anna Forstenheim, Dichterin. * Agram, 21. 9. 1846; † Bad Vöslau (N. Ö.), 9. 10. 1889. Begründete 1885 mit anderen den „Verein der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen in Wien“, versuchte den Bildungsstand der Frauen zu heben und trat für deren Gleichberechtigung ein.

W.: Caterina Cornaro (Drama), 1875; Die schöne Melusine (Märchen), 1881; Der Wau-Wau (Lustspiel), 1882; Prinz Tantalus (Epos), 1883; Manoli (Epos), 1883; Der Zauberring des Herzens (Roman), 3 Bde., 1889.
L.: M.Pr. vom 10. 10. 1889; Brümmer; Giebisch–Pichler–Vancsa; Kosch; Nagl–Zeidler–Castle 4, S. 1935; Wininger.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 9, 1959), S. 334
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>